Ministry of worklife

Ministry of Worklife ist die New Work Peergroup. Werden Sie Teil dieses Netzwerks von Unternehmerinnen und Unternehmern bzw. Führungskräften und Gestaltern, die ihre Firmen fit machen wollen für die Herausforderungen der Digitalisierung. Die nach neuen, individuellen Wegen suchen, um ihre Organisationen zu führen. Und die sich dazu und darüber mit anderen austauschen wollen.

Der Preis für die Jahres-Mitgliedschaft ist im Vergleich zu anderen Executive-Netzwerken vernünftig. Für Selbstzahler gibt es deutliche Abschläge.

Im Rahmen des Anmeldeprozesses gibt es ein Interview, bei dem der Status des Unternehmens und die Themen, die das neue Mitglied gerade beschäftigen, erhoben werden. So können wir passende Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt verknüpfen.

Jetzt Mitglied werden

Angebote

Das Angebot für Mitglieder ist vielfältig:

  • Etwa einmal im Monat ist das Ministry of Worklife Meetup in der Ministry Lounge in Hamburg. Jedesmal gibt es kurze Impulsvorträge und viel Raum, um sich auszutauschen. Die Teilnahme ist ausschließlich für Mitglieder und kostenlos.
  • Jedes Mitglied kann sich beliebig oft zu ein- oder mehrtägigen Ministry of Worklife Masterclasses anmelden, bei denen Themen wie z.B. Storytelling, Strategy, Shared Vision, Führung, neues Lernen durch renommierte Consultants aus unserem Netzwerk in Form von Workshops bearbeitet werden.
  • Ergänzend zu den Masterclasses gibt es Seminare zu Tools und Methoden wie Agile, Kanban, Hackademy. Wir bieten regelmäßig offene Termine für Mitglieder an, können aber auch geschlossene Veranstaltungen für Unternehmen organisieren.
  • Für Veranstaltungen wie die New Work Future Konferenz gibt es Rabatte für Mitglieder des Ministry of Worklife.

Preis für die Jahresmitgliedschaft im Ministry of Worklife:

  • Unternehmen (Einzelperson): 3.000 €
  • Unternehmen (mehrere Personen): auf Anfrage
  • Selbstzahler: 1.250 €

Jetzt Mitglied werden

Eindrücke

Entspannte Atmosphäre, bunte Kanbanboards, viel Raum für Wissensaustausch, menschlich, professionell, mutig. – Monika Kraus-Wildegger, Geschäftsführerin, GOODplace, Hamburg
I spent only a day at this company and it was already enough for me to believe (…) instantly. People at Ministry are (…) surprisingly open and sincere. – Sergey Kotlov, Founder, Workshop Butler, St. Petersburg
Ministry ist ein Unternehmen mit einer faszinierenden Organisationskultur. Nicht umsonst veranstalten sie eine jährliche Konferenz zum Thema „New Work“, hier spricht man aus Erfahrung. Die Art und Weise, wie hier transparent und mit maximaler Bereitschaft zu lernen über Themen der Zusammenarbeit gesprochen wird, ist großartig! – Ole Keding, Direktor Strategie & Innovation, Pilot Hamburg GmbH & Co. KG
„New Work“ zeigt sich bei Ministry nicht nur in neuen, von Selbstbestimmung und Offenheit geprägten Strukturen und Prozessen sowie einem spielerischen und kreativen Arbeitsumfeld. Es ist insbesondere die innere humanistische Haltung der Geschäftsführung, die das Ganze authentisch macht und für die sich ein Blick hinter die Kulissen lohnt. – Sarah Boost, Agile Coach, Seibert/Media, Wiesbaden
Viele reden über New Work und Agilität. MINISTRY reden nicht nur darüber, die leben Agilität und ein neues Miteinander in der Arbeit. Das spiegelt sich sowohl in ihren Ergebnissen als auch in der Unternehmenskultur wieder – man kann es förmlich spüren, wenn man mit ihnen arbeitet. – Jaana Rasmussen, Consultant, Mission Based Consulting, Hamburg
Für Mitarbeiter traditioneller Unternehmen ist es sofort spürbar: Bei Ministry läuft es etwas anders als in der eigenen, silo-sozialisierten Organisation. Man muss es einmal persönlich erlebt haben, um zu verstehen, wie die dort gelebte Selbstorganisation das zwischenmenschliche Miteinander verändert – das geht weit über demokratische Abstimmungsprozesse hinaus und fördert sichtbar Kreativität, Spaß und ein konstruktives Vorankommen, wie man es sich in einem klassisch strukturierten Unternehmen nur erträumt…

Ich hatte das Vergnügen, einen Tag mit den Kollegen von Ministry zu verbringen und war sehr schnell eingenommen vom konstruktiven, aufrichtigen und wertschätzenden Miteinander und der Wahrnehmung, dass es ganz egal ist, ob man dazugehört oder „Gast/Partner“ ist – solange man gemeinsam an einem Ziel arbeitet. Meine Empfehlung: dabei sein, verstehen, „was die anders machen“ – und ein Stück davon in die eigene Organisation pflanzen: Inspirierend!
– Sabine Kluge, Global Program Manager Learning and Development, Siemens AG, Berlin

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Ministry of Worklife Netzwerk? Schreiben Sie uns, wir melden uns kurzfristig und sprechen darüber!

Unternehmen:

Ansprechperson:

Kontaktdaten:

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen? Hier ist Platz: