Coffee Break Vol. 1

Der kreative Spannungsbogen

In unserem ersten Coffee Break beschäftigen sich David Cummins und Andreas Ollmann mit dem kreativen Spannungsbogen nach Robert Fritz und Peter Senge. Die beiden unterhalten sich beim Kaffee über die kreative Spannung, die sich aus der Lücke zwischen Vision und Realität ergibt, über Shared Vision und Shared Reality, über Dialog und Diskussion – und wie das alles helfen kann bei Strategieentwicklung, Transformation und Changeprojekten.

Die vermeintliche Lücke, die sich zwischen einer starken, klaren Vision und einer möglichst eindeutig beschriebenen Realität ergibt, lässt sich kreativ nutzen, um sich hinziehen zu lassen zur Verwirklichung der Vision. Was es schwierig macht, ist die eindeutige Formulierung der beiden Gegenpole Vision und Realität. Hier fließt die meiste Arbeit hinein. Dafür bedarf es aber danach keines konkreten Maßnahmenplans, denn es ergibt sich quasi automatisch ein Weg hin zur Vision.

Das gleiche Prinzip lässt sich auch im Team nutzen.

Im Team geht es darum, eine gemeinsame Vision zu formulieren – nicht zu verwechseln mit einer geteilten Vision. Bei letzterer stülpt ein Mitglied (oft die Führungsebene) einem System eine Vision über und verlangt von allen, diese zu adaptieren. Dann funktioniert der Spannungsbogen aber nicht. Eine gemeinsame Vision ist das Ergebnis von Prozessen innerhalb einer Gruppe von Menschen. Und sie enthält Teile der persönlichen Visionen von allen.

Ähnlich verhält es sich mit der Beschreibung der Realität. Hier gilt es, zu erkennen, dass wir alle nur einen Ausschnitt der Wirklichkeit sehen. Wenn wir es schaffen, in einer Gruppe von Menschen eine gemeinsame Sprache zur Beschreibung unserer jeweiligen Wirklichkeit zu finden, können wir davon ausgehen, dass unser gemeinsamer Blick auf die Wirklichkeit die Realität relativ gut abbildet. Dafür müssen wir üben, in einen echten Dialog zu treten. Und eben keine Diskussion zu führen:

„Bei der Diskussion geht es um Sieg, beim Dialog geht es ums Gewinnen – für alle.“

Die Idee hinter der Coffee Break der Ministry Group ist es, mit interessanten Menschen lockere Gespräche zu Themen aus dem Bereich New Work, Transformation und Leadership zu führen. Immer nur höchstens eine Viertelstunde, so dass man bei einer Tasse Kaffee oder Tee kurze Impulse bekommen kann. Die Coffee Breaks erscheinen jeden Dienstag kurz vor Mittag im Youtube Channel der Ministry Group (zum abonnieren hier entlang). Wir freuen uns, wenn wir das Gespräch, das wir virtuell beginnen, dann gemeinsam weiterführen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.