Dialog vs. Diskussion

Ralf Metz über Metakognition

Warum sprechen Menschen eigentlich miteinander? Und vor allem wie? Es gibt unterschiedliche Formen der Kommunikation. In dieser Coffee Break mit Ralf Metz geht es um die Unterschiede der 4Ds – Debatte, Diskussion, Diskurs, Dialog.   Der Coach ist Mitgründer von me&me, einer Beratung für agile Unternehmensführung und Transformation. Der Experte für wertschätzende Kommunklation blickt auf über 15 Jahre Erfahrung als Projektleiter, IT-Analyst und Business Expert in kleinen und sehr großen globalen Projekten verschiedener internationaler Unternehmen aus dem Banking sowie der Rückversicherungsbranche zurück.

Während im angelsächsischen Raum mit Leidenschaft debattiert wird, haben wir im DACH-Raum eine ausgeprägte Diskussionskultur, in der es darum geht, den Gesprächspartner mit Sachargumenten zu überzeugen. In der komplexen VUCA-Welt kommt man bei Themen wie z. B. New Work so aber nicht weiter. Hier müssen wir in den Diskurs treten und in den Dialog gehen, um eine Lösung zu finden, bei der alle gewinnen. Das Problem ist: Wir lernen diese Art von Kommunikation nicht. Wir sind es nicht gewohnt, mit der Unterschiedlichkeit umzugehen. Andere Ansichten zuzulassen fällt vielen Menschen schwer. Im Gespräch mit Andreas Ollmann gibt Ralf Metz Anregungen für mehr Bedeutung und Sinnstiftung in der eigene Kommunikation.

”Metakognition ist der erste Schritt wie zum Beispiel: In welcher Handlung bin ich jetzt nicht dort, wo ich hin will? Was ist meine Motivation? Am Anfang kostet das sehr viel Aufmerksamkeit und Fokus, aber es ist sehr hilfreich, wenn man sein persönliches “WHY“ kennt. Man kann gut damit starten, das über einen gewissen Zeitraum zu trainieren.”

Ralf Metz, me&me coaching for organizations

Die Coffee Breaks von Andreas Ollmann und David Cummins geben Impulse zum Thema Digitale Transformation, Leadership und New Work. Mit maximal 15 Minuten dauern sie so lange wie eine gemütliche Tasse Kaffee. Die Coffee Breaks erscheinen immer dienstagvormittags im Youtube-Channel der Ministry Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.