Eine Diskussion über die Purpose Driven Organization als Antipattern

What the Purpose?

In diesem #podcast der OrgaNeo GmbH haben Winald Kasch, Dr. Christian Kaschuba und ich diskutiert, ob #purposedrivenorganization ein #antipattern ist.


Man kann diese Frage nicht abschließend beantworten, nur Gedankenanregungen geben, denn wie bei allen komplexen Sachverhalten, und die Fragestellungen rund um #purpose sind komplex, kann man einem Aspekt, zuträgliche und eher nicht zuträgliche Interpretationen abgewinnen.

Zuträgliche Interpretationen werden derzeit sehr oft „gehyped“. Deshalb haben wir im Podcast auch nicht zuträgliche Interpretationen diskutiert. Eine davon bezieht sich auf #posiwid von Stafford Beer: Purpose of a System is what it does.

Purpose sollte man nicht ausdiskutieren, sondern aushandeln. Purpose ergibt sich durch Handeln und beeinflusst das Handeln. Jedes Unternehmen hat einen Purpose, und zwar den, den es verdient, nicht unbedingt den, den die Menschen im Unternehmen gerne hätten. Es macht keinen Sinn (😊) einen Purpose über Diskussionen definieren zu wollen. Es macht eher Sinn, sich Gedanken darüber zu machen, welche Probleme im Markt und in der Gesellschaft das Unternehmen lösen will. Daraus ergeben sich Handlungen. Die Wirkungen spannen dann einen Raum auf, wo der Purpose gefunden werden kann.

Zum Podcast: https://www.organeo.de/audiovideo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.