Remote-Arbeit ist mehr als eine Frage der eingesetzten Technik

Home und/oder Office

von Arne Klein, David Cummins, Antje Kroon und Thomas Krecker

Bei der Ministry Group ist die digitale Zusammenarbeit normal. Seit Jahren agiert das Team bereits in einer agilen und selbstorganisierten New-Work-Kultur. Schon vor der Coronakrise haben rund 80 Prozent der Mitarbeiter im Homeoffice gearbeitet, die meisten regelmäßig. Wir wissen deshalb, wo es knirschen kann – auch dann, wenn alle Möglichkeiten verschiedenster Collaboration-Tools ausgeschöpft werden.

Die Kollegen tauschen sich über Slack aus, kommen in Videokonferenzen zusammen, arbeiten zusammen an Dokumenten auf der Cloud-Infrastruktur und haben via VPN Zugriff auf den lokalen Server. In den meisten Fällen scheitert die Umstellung eines Unternehmens auf Remote-Arbeit jedoch nicht an der Technik. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im richtigen Mindset aller Teammitglieder.

„Remote-Arbeit ist mehr als eine Frage der eingesetzten Technik“ weiterlesen

Die „Creating Organisation“

Kämpfen Sie mit der Transformation?

Höchstwahrscheinlich haben Sie mit Methoden und Prozessen begonnen und stoßen dabei an Grenzen.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es in Organisationen eine allgemeine Tendenz gibt, Transformationsinitiativen mit Fokus auf Prozessen zu starten. Das ist nicht überraschend, denn auf dieser Ebene wird der Wert für die Kunden oder Auftraggeber generiert. Fast immer wird nur auf dieser Ebene gearbeitet. Insbesondere wenn die Konzentration hauptsächlich auf Methoden ohne zuvor kultiviertes Mindset erfolgt, führt dies zu Frustration, Ineffektivität und möglicherweise zu einer schlechteren Produktqualität als Folge davon. Es ist kein Wunder, dass viele Menschen das Gefühl haben, dass etwas fehlt.

„Die „Creating Organisation““ weiterlesen

Wie gut ist die Organisation in der Wertschöpfung auf allen Ebenen?

Entscheidungen auf Basis von Wertschöpfung treffen

Dieser Artikel stellt einen Entscheidungsrahmen vor, den wir vor einigen Jahren mit Mitgliedern unseres Teams entwickelt haben. Unternehmen existieren, um Wert zu schaffen. Geld zu verdienen ist nur eine der Möglichkeiten, dies zu tun – wie können wir bessere Projektentscheidungen treffen, indem wir andere Aspekte der Wertschöpfung berücksichtigen?

Hier geht es zum kompletten Artikel, den David Cummins dazu auf medium.com veröffentlich hat.

Podcast mit Lena Wittneben

There is a crack in everything. Über Demut, Geduld, New Work und ständige Veränderung.

Andreas Ollmann ist Gast beim Podcast von Lena Wittneben, systemischer Coach und Prozessbegleiter. Das Gespräch dreht sich um Demut, um Nicht-Wissen, um ständige Veränderung, um geistige Routinen, die zu körperlichen Routinen führen, um New Work und um Transparenz.

Das Interview fand bei Ministry an der Bar statt.
„Podcast mit Lena Wittneben“ weiterlesen