Kommunikation in der Krise

Dr. Christian Rauda über den Umgang mit der Wahrheit

Wir leben in krisengeplagten Zeiten. Coronakrise, Wirtschaftskrise, Klimakrise – Aber wir müssen gar nicht so weit ausholen. Es sind die individuellen Krisen, die Unternehmen vor besondere Herausforderungen stellen. Das kann eine Datenschutzpanne sein oder ein Thema aus dem Arbeitsschutz, das hochkocht. Mit dem renommierten Medienrechtler Dr. Christian Rauda reden wir darüber, wie sich Unternehmen am besten verhalten sollten, wenn sie in Krisensituationen in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Die WirtschaftsWoche zählt Christian zu Deutschlands renommiertesten Urheberrechtsanwälten. Er lehrt an der Bucerius Law School, der Hamburg Media School sowie der HTW Berlin und ist Autor von mehr als einem Dutzend Büchern. Das Handelsblatt und Best Lawyers haben ihn gerade zu einem von Deutschlands besten Anwälten im “Gaming Law” ausgezeichnet. Der viel beschäftigte Jurist hat auch noch eine magische Seite: Er tritt als Zauberkünstler Macrian auf. 

Alles kommt raus! Bevor es an die juristischen Schritte geht, steht bei Christan Raudas Arbeit die strategische Beratung im Krisenfall. Die Bedeutung und präventive Wirkung von Ehrlichkeit und Transparenz kann er dabei gar nicht genug betonen. Wegducken und Aussitzen sind keine Option. Krisen gehen nicht von alleine vorbei. Und sie können jeden treffen. Die durch die digitale Transformation ausgelöste Demokratisierung der Kommunikation ist Fluch und Segen zugleich. Es trifft längst nicht mehr nur Großkonzerne. Schon ein Social-Media-Post kann einen Shit-Storm bei einem kleinen Unternehmen auslösen.

Im sensiblen Bereich der Krisenkommunikation verzichtet der Zauberkünstler auf Tricks. Die sind auch gar nicht notwendig, wenn man transparent bleibt und glaubwürdig kommuniziert. Orientierung dabei bieten die drei “R” der Krisenkommunikation.

“Die Öffentlichkeit verzeiht relativ viel, wenn man ehrlich und glaubwürdig mit den Leuten umgeht. Ehrlich und glaubwürdig heißt nicht, dass ich alles, was ich weiß, 1:1 transportiere. Gegebenenfalls muss ich filtern. Aber alles, was ich sage, muss wahr sein. Wenn in einer Botschaft ein Fehler ist, dann ist dieser schwerwiegender als die ursprüngliche Krise: Der Umgang mit der Krise ist oft wichtiger als die Krise selbst.” 

Dr. Christian Rauda, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und Justiziar des Deutschen Internetverbandes.

Die Coffee Breaks von Andreas Ollmann und David Cummins geben spannende Impulse zum Thema New Work, Leadership und Transformation. Mit maximal 15 Minuten dauern sie so lange wie eine gemütliche Tasse Kaffee. Die Coffee Breaks erscheinen immer dienstagvormittags im Youtube-Channel der Ministry Group.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.