New Work Future Konferenz 2020

Die lernende Organisation

Ursprünglich wie gewohnt als Präsenzveranstaltung konzipiert, findet die New Work Future in diesem Jahr hybrid statt: am 11. und 12. Juni wurde der ursprünglich geplante Impulstag mit jeweils einer Keynote und 3 Vorträgen über beide Tage verteilt virtuell gestaltet. Im Juli, August und September gibt es weitere virtuelle Austauschtermine. Und am 1. Oktober gibt es ein persönliches Treffen in Hamburg.

Für den virtuellen Teil setzten wir auf eine Kombination aus mehreren Systemen: Bild und Ton sendeten wir bidirektional über die Videoconferencing Software Zoom. Parallel gibt es die Möglichkeit für alle, sich im Chat über Slack über die Inhalte der Impulse auszutauschen. Und wir begleiten die gesamte Konferenz mit einem Visual Recording über ein virtuelles Whiteboard auf Miro.com. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ergibt sich damit ein multimediales Erlebnis der Inhalte, die auch über den gesamten Zeitraum der Konferenz, also die ganzen vier Monate, verfügbar bleibt.

Blick auf den Arbeitsplatz eines Teilnehmers: Haupt-Stream in der Mitte, rechts der Slack-Channel und links das Miro-Board mit dem Visual Recording.

Die NWF2020 wurde im Saal des Ministry Group Standorts am Zeughausmarkt in Hamburg produziert. Wir haben dort in Kooperation mit unserer inhouse Filmproduktion 6ft Rabbit GmbH & Co. KG ein Studio aufgebaut, das die Bildregie für die Zoom-Konferenz und vorproduzierte Videos, Einspieler und Info-Screens übernommen hat:

Blick in das Studio der New Work Future 2020

Durch den Tag führte ein Conciergeteam, das die Konferenz moderierte, Q&A-Sessions administrierte und dafür sorgte, dass die Ergebnisse der Vorträge und Fragesessions dokumentiert werden.

Wir haben von den beiden online Tagen kurze Zusammenschnitte produziert:

Kurzzusammenfasssung des ersten Tages der New Work Future 2020
Die wichtigsten Aussagen des zweiten Tages

Die NWF20 ist eine Hybridkonferenz: neben den Online-Tagen im Juni wird es weitere Zoom-Treffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Juli, August und September geben. Und zum Abschluss soll ein persönliches Treffen am 1. Oktober in Hamburg stehen. So begleiten wir den Corona-Sommer 2020, der alle Unternehmen vor große Herausforderungen stellt, mit einer ungewöhnlichen Konferenz, die allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglicht, ihre eigene Transformation zu begleiten und mit anderen zu teilen. Für den 1.10. gibt es noch Tickets, die natürlich auch zur Teilnahme an den Online-Sessions davor berechtigen:


Planen Sie eine eigene interne Veranstaltung (z.B. ein globales Salesmeeting oder eine Mitarbeiter-Versammlung) und fragen sich, ob man diese auch auf eine ähnliche Art produzieren kann? Ja, das geht. Lassen Sie uns sprechen, wir haben alles an Bord, was dafür nötig ist: info@ministrygroup.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.