Hackademy

Das Kaninchen und die Schlange

In vielen Organisationen gibt es ein Dilemma: alle wissen, dass die individuelle Umwelt durch die Digitalisierung massiv verändert wird. Also müssten auch im Unternehmen Veränderungen her, Geschäftsmodelle müssten neu gedacht, kreative Lösungen gefunden werden. Aber gleichzeitig wird die Digitalisierung von vielen Akteuren als Bedrohung, als Gefahr, im besten Fall als “Herausforderung” gesehen. Das sind Worte, die blockieren, die Abwehr hervorrufen. Aber keine Kreativität auslösen. Dabei geht es doch auch anders.

Das Kaninchen steuert die Schlange.

Tatsächlich muss es doch so sein: Der Mensch steht auch im Unternehmenskontext im Mittelpunkt der Digitalisierung. Wir werden nicht ersetzt, sondern ermöglichen uns Freiräume und neue Lösungen.

In der Hackademy wird dieser Ansatz anfassbar gemacht: durch das spielerische Heranführen an Code und das schnelle Erfolgserlebnis. Wir haben das grundsätzliche Konzept dafür in unserer Hacker School entwickelt, die zwei unserer Inhaber 2014 entwickelt und mit der mittlerweile jährlich tausende Kinder in ganz Deutschland an IT und die Digitalisierung herangeführt werden.

Kinderleicht, auch für Erwachsene.

Die Idee der Hackademy der Ministry Group ist es, auch Erwachsene kreativ an die Digitalisierung heranzuführen: kein Unterricht, kein verkopfter Zugang, kein “Programmiersprachen lernen”.

Sondern vielmehr ein Workshop mit im Wortsinn kinderleichter Technik. Wir programmieren gemeinsam mit dem micro:bit, einem winzigen Computer, der von der BBC entwickelt wurde, um Kindern den Zugang zur Informationstechnik zu erleichtern.

Schon nach einer Stunde beginnen die Teilnehmer, selbst Lösungen zu entwickeln. Und merken gar nicht wirklich, dass sie gerade programmieren.Spielerisch zu coden löst Blockaden, minimiert Ängste, macht die Digitalisierung im Wortsinne anfassbar.

Die Schlange ist eine Blindschleiche.

Mit einer Hackademy der Ministry Group können Teams in Organisationen einfach und schnell in den kreativen Modus kommen: 

Meist endet eine Hackademy damit, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beginnen, sich zu überlegen, was sie in ihrem beruflichen Umfeld mit ihrem eigenen micro:bit machen können. (Denn natürlich darf man sein Übungsgerät nach dem Workshop mitnehmen.)

…und plötzlich ist Digitalisierung etwas, das Spaß macht, das man steuern und kreativ nutzen kann! Mehr wollen wir eigentlich gar nicht erreichen.

Harte Fakten

Eine Hackademy ist ein eintägiger  Workshop für Teams von bis zu 8 Menschen. Von unserer Seite stellen wir zwei Trainer.
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält einen eigenen micro:bit, der im Nachgang auch mit nach Hause genommen werden kann.
Im Laufe des Workshops entwickeln die Teilnehmer paarweise Lösungen mit ihrem micro:bit. Zuerst nach Anleitung, später immer freier.
Kosten: 5.000 Euro

Haben Sie Interesse an einer Hackademy in Ihrer Organisation? Schreiben Sie uns, wir melden uns umgehend!

Unternehmen:

Ansprechperson:

Kontaktdaten:

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen? Hier ist Platz: